Projekte

Großküchentechnik

Ingenieurbüro für Großküchentechnik in Münster

Bei Großküchen müssen diverse, vor allem Raumluft- und Brandschutztechnische Besonderheiten beachtet werden, die in Büro- oder Wohngebäuden nicht gegeben sind. Beispielsweise ist die Abluft in Großküchen oftmals mit Fett angereichert, was zur Verschmutzung der Lüftungsanlage führen könnte. Hierfür müssen individuell Vorkehrungen getroffen werden. Ebenfalls sind Maßnahmen für den Brandschutz in einer Großküche zu treffen. Als Ingenieurbüro für Großküchentechnik rechnen wir mit Bränden der Klasse F, also Brände von Speiseöl bzw. -fett, und sorgen bereits in der Planung entsprechend vor.

Kloster in Paderborn

Beim Kloster in Paderborn beschäftigten wir uns mit der Küchensanierung, um den Kochprozess zu optimieren.

Geplant war eine Erneuerbare Verbundanlage für Gewerbekälte und die komplette Erneuerung der Lüftungsanlage sowie einige Sozialräume.

Schwierigkeit bei den Gewerken Sanitär und Heizung war für uns als Ingenieurbüro für Großküchentechnik die Anbindung der Anlagen an die bestehende Infrastruktur.

Osthausmuseum in Hagen

Aus der Bistroküche des Osthausmuseum sollte eine Restaurantküche werden. Hierfür stand eine Sanierung an, die wir als Ingenieurbüro für Großküchentechnik geplant haben.

Für die Küche haben wir eine hocheffektive Lüftungsanlage mit sehr hohen Abscheidegraden geplant. Außerdem war eine Lüftungsdecke vorgesehen mit der Schwierigkeit die Kanalführung derer in Bestand umzusetzen.

DZ HYP in Münster

Im Rahmen des Gesamtumbaus der DZ HYP in Münster wurde ebenfalls die Zentralküche erneuert. Hier haben wir eine Lüftungsdecke geplant, in der eine UVC Anlage inkludiert ist. Außerdem haben wir eine Fettlöschanlage sowie eine komplett neue Infrastruktur für die Gewerke Sanitär, Heizung und Lüftung vorgesehen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.